Brillen.de-Glossar - Weitsichtigkeit

Glossar

Unser brillen.de-Glossar


In unserem Glossar finden Sie schnell und einfach noch einmal viele Begriffe von unseren Optikern erklärt. Das alphabetisch sortierte Inhaltsverzeichnis hilft Ihnen schnell und sicher zu Ihrem Begriff, indem Sie auf den Anfangsbuchstaben klicken.

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

Weitsichtigkeit


Im Bereich der Augenmedizin unterscheidet man grob die Weitsichtigkeit (Hyperopie) und die Kurzsichtigkeit. Bei beiden Diagnosen spricht der Arzt von einer Fehlsichtigkeit. Diese beiden Befunde zählen zu den häufigsten Augenproblemen, die festgestellt werden.

Weitsichtigkeit ist dabei in den meisten Fällen reine Veranlagung. Der Grund hierfür liegt in einem zu kurz ausgeprägten Augapfel. Bei einem emmetropen Auge, also dem komplett  Normalsichtigen, werden die einfallenden Lichtstrahlen auf der Fovea centralis gebündelt.  Bei diesem Begriff handelt es sich um den Punkt des schärfsten Sehens. Den Punkt des schärfsten Sehens findet man beim Aufbau des Auges genau in der Mitte der Netzhaut. Dieser wird als Gelber Fleck (Makula) bezeichnet und in ihm sind die meisten Sehzellen beheimatet. Der Punkt des schärfsten Sehens ist dafür zuständig, dass man Farben klar und deutlich wahrnehmen kann und dass man auch Objekte scharf sehen kann.

Bei einer Weitsichtigkeit liegt ein verschobener Brennpunkt vor, der mit einer Sammellinse korrigiert werden kann. Denn bei dieser Fehlsichtigkeit wird das Licht erst hinter der Netzhaut gebündelt. Die zu geringere Brechkraft ist dafür verantwortlich, dass das Gesehene unscharf erscheint. Je weiter die Objekte oder Gegenstände am Auge sind, je näher sie also kommen, umso stärker ist dieser Effekt. Die Korrektionsgläser sind hier im positiven Dioptrienbereich zu finden und werden deshalb auch Plusgläser genannt. Sie sorgen dafür, dass der Punkt des schärfsten Sehens mit ihrer Hilfe quasi wiederhergestellt wird.

Die Weitsichtigkeit ermittelt ein Augenarzt mit verschiedenen Untersuchungen. Dabei kann zum Beispiel auch festgestellt werden, dass durchaus ein Auge eine ganz andere Dioptrienzahl hat wie das andere. Dieses ist gar keine Seltenheit. So kann es auch bei der Brille zu unterschiedlich dicken Gläsern kommen. Mittlerweile hat man hier die Möglichkeit, dass die Gläser gleich stark geschliffen werden können und man so nur dann einen Unterschied sieht, wenn man etwa genau die Augen hinter den Gläsern betrachtet. Neben der Wahl einer Brille kann man auch Kontaktlinsen zur Korrektur einsetzen.

Weitere verwandte Begriffe:

UNSERE
WEIHNACHTSGLEITSICHTSTUDIE

Komplette Exklusiv Gleitsichtgläser für nur 299€ reservieren.

MEHR DAZU
- NEWSLETTER - EXKLUSIVE ANGEBOTE ERHALTEN

Registrieren Sie sich in unserem Newsletter und erhalten Sie exklusive Angebote.

MEHR DAZU