Brillen.de-Glossar - Trockene Augen

Glossar

Unser brillen.de-Glossar


In unserem Glossar finden Sie schnell und einfach noch einmal viele Begriffe von unseren Optikern erklärt. Das alphabetisch sortierte Inhaltsverzeichnis hilft Ihnen schnell und sicher zu Ihrem Begriff, indem Sie auf den Anfangsbuchstaben klicken.

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

Trockene Augen


Wird die Bindehaut nicht mit ausreichend Tränenflüssigkeit versorgt, dann kann es zu trockenen Augen kommen. Als trockene Augen bezeichnet man in der Fachsprache der Augenoptik als Keratoconjunctivitis sicca. Die schlechte Versorgung des Auges mit Tränenflüssigkeit hat zur Folge, dass eine Reizung auf der Bindehaut entstehen kann. Ein trockenes Auge kann sich hierbei dadurch bemerkbar machen, dass es zu einem Brennen oder Jucken im Auge kommt. Aber auch das Gefühl, man habe einen Fremdkörper im Auge, das kann sich bei trockenen Augen einstellen.

Trockene Augen können dabei viele Ursachen haben. Eine weit verbreitete ist die Arbeit in Räumen mit einer Klimaanlage oder die lang andauernde Arbeit vor einem Computer-Bildschirm. Hat jemand permanent trockene Augen, sollte er auf jeden Fall bei einem Fachmann vorstellig werden, damit die genaue Ursache ermittelt werden kann. Trockene Augen kommen bei Frauen häufiger vor als bei Männern. Der Mangel an Tränenflüssigkeit sollte aber auf jeden Fall behandelt werden.

Trockene Augen können unter anderem dazu führen, dass die Hornhaut sich vermehrt entzündet. Bleibt das trockene Auge als Krankheitsbild unbehandelt, kann es im schlimmsten Fall auch zu einer Erblindung des Betroffenen kommen. Eine kurzfristige Abmilderung bei zu wenig Tränenflüssigkeit gibt es durch so genannte künstliche Tränen, die man einfach in das Auge tropft. Mit dieser Benetzung geht zunächst einmal das ungute Gefühl fort.

Das Sicca-Syndrom oder eben auch als trockene Augen bezeichnet, kann bei einer mangelnden Versorgung des Auges mit Tränenflüssigkeit sogar zu einer unangenehmen Empfindlichkeit auf Licht führen. Dieses Problem ist aber auch in unterschiedlichen Ausprägungen zu bewerten. So können auch Virusinfektionen genauso ursächlich für trockene Augen sein wie etwa ein Mangel an dem Vitamin A, bestimmte Medikamente oder aber auch Erkrankungen an der Schilddrüse, eine Diabetes und auch Hormonstörungen. Im Bereich der Hormonstörungen lässt sich erklären, dass Frauen häufiger von diesem Problem betroffen sind wie Männer. Neben den Möglichkeiten der zusätzlichen Zufuhr von Flüssigkeiten gilt auch, dass man täglich mindestens einen Liter Wasser zu sich nehmen sollte.

Weitere verwandte Begriffe:

UNSERE
WEIHNACHTSGLEITSICHTSTUDIE

Komplette Exklusiv Gleitsichtgläser für nur 299€ reservieren.

MEHR DAZU
- NEWSLETTER - EXKLUSIVE ANGEBOTE ERHALTEN

Registrieren Sie sich in unserem Newsletter und erhalten Sie exklusive Angebote.

MEHR DAZU