Brillen.de-Glossar - Tränenfilm

Glossar

Unser brillen.de-Glossar


In unserem Glossar finden Sie schnell und einfach noch einmal viele Begriffe von unseren Optikern erklärt. Das alphabetisch sortierte Inhaltsverzeichnis hilft Ihnen schnell und sicher zu Ihrem Begriff, indem Sie auf den Anfangsbuchstaben klicken.

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

Tränenfilm


Das Auge wird vor dem Austrocknen durch den so genannten Tränenfilm geschützt. Dieser Film besteht dabei aus einer Flüssigkeit mit den Inhaltsstoffen Wasser, ein paar Salzen und Proteinen. Wasser ist der Hauptbestandteil. Die Tränendrüsen rund um das Auge sorgen dafür, dass ausreichend Tränenfilm entsteht. Alle fünf bis zehn Sekunden erfolgt im Normalfall ein Lidschlag, der dafür zuständig ist, dass das Auge mit ausreichend Sauerstoff und einer guten Befeuchtung versorgt ist. Im Tränenfilm sind außerdem auch reichlich Nährstoffe für die Hornhaut und die Bindehaut vorhanden. Abwehrzellen gegen Erreger hat der Tränenfilm ebenfalls in seiner Flüssigkeit beinhaltet.

Fühlen sich die Augen trocken an, dann ist meistens nicht ausreichend Tränenfilm vorhanden. Dieses kann dabei viele Ursachen haben: Gerade im Winter führt oft trockene Heizungsluft zu einer verminderten Produktion des Tränenfilms. Aber auch verräucherte Räume, Räume mit einer Klimaanlage oder Wind können ein trockenes Auge mit sich bringen. Für die Stabilität des Tränenfilms kann man spezielle Lösungen gegen trockene Augen ins Auge machen.

Grundsätzlich unterscheidet man diverse Schichten des Tränenfilms. Als Lipidschicht bezeichnet man die oberste Schicht des Tränenfilms. Sie ist etwa 100 nm dick und verhindert das schnelle Verdunsten der wässrigen Flüssigkeit im Auge. Zudem ist die Lipidschicht die optisch wirksame und glatte Grenzschicht zur Luft. Cholesterin, Cholesterinestern, Triglyzeride und Phospholipide sind die Bestandteile der äußeren Schicht des Tränenfilms. Gefolgt wird sie von der mittleren Schicht, der wässrigen Schicht. Zu 98 Prozent besteht dieses Schicht, die zwischen Lipid- und Muzinschicht ist, aus Wasser und hat eine Stärke von sechs bis 10 µm. Sie bildet den größten Anteil des Tränenfilms. Neben dem Wasser besteht diese Schicht aus Glucose und Sauerstoff sowie weiteren Nährstoffen speziell für die Hornhaut. Die antibakterielle Wirkung des basischen Lysozym in dieser Schicht macht diesen Stoff zu dem wichtigsten Protein im Bereich des mittleren Tränenfilms. 

Als letzte Schicht des Tränenfilms bezeichnet man die an die Cornea angrenzende innere Schicht oder auch Muzinschicht. Die Muzinschicht ist die Schleimhaut, die an das Epithel der Cornea angrenzt und in die wässrige Schicht des Tränenfilms von hier übergeht. Zwischen 30 und 40 nm dick soll sie sein. Dabei gibt es diverse Muzine im Auge, die alle auch dafür mit zuständig sind, dass das empfindliche Organ vor schädlichen Einflüssen wie auch Bakterien geschützt wird.

Weitere verwandte Begriffe:

Torische Brillengläser

UNSERE
WEIHNACHTSGLEITSICHTSTUDIE

Komplette Exklusiv Gleitsichtgläser für nur 299€ reservieren.

MEHR DAZU
- NEWSLETTER - EXKLUSIVE ANGEBOTE ERHALTEN

Registrieren Sie sich in unserem Newsletter und erhalten Sie exklusive Angebote.

MEHR DAZU