Brillen.de-Glossar - Radius

Glossar

Unser brillen.de-Glossar


In unserem Glossar finden Sie schnell und einfach noch einmal viele Begriffe von unseren Optikern erklärt. Das alphabetisch sortierte Inhaltsverzeichnis hilft Ihnen schnell und sicher zu Ihrem Begriff, indem Sie auf den Anfangsbuchstaben klicken.

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

Radius


Im Bereich der Augenoptik gibt es bei der Diagnostik von Fehlsichtigkeiten jede Menge Methoden, um auch alle wichtigen und relevanten Werte zur Herstellung einer korrigierenden Sehhilfe zu ermitteln. Einer davon ist entscheidend für die Krümmung einer Kontaktlinse und  wird in der Augenoptik mit dem so genannten BC-Wert angegeben. Dieser Wert steht für die Basiskurve. Einige Hersteller bezeichnen den BC-Wert aber auch mit dem Ausdruck Radius. Die Krümmung der Hornhaut ist dabei die Grundlage zur Ermittlung des richtigen Radius. Diesen sollte stets ein Augenarzt oder ein fachmännischer Optiker genau bestimmen. Denn nur dann, wenn die Linsen auch optimal angepasst werden, können sie dem Auge und der Augengesundheit dienen.

BC-Werte oder der Radius bestimmen die Krümmung der Kontaktlinse nach den jeweils individuellen Begebenheiten. Liegt ein niedriger Radius vor, dann ist die Kontaktlinse umso stärker gekrümmt und bietet vor allem für kleinere Augen eine optimale Passform an. Umgekehrt haben flacher gekrümmte Linsen dann auch einen höheren Radius als Wert. Die jeweilige Ermittlung ist dabei von den Augen des einzelnen Betroffenen abhängig.

Je nachdem, für welche Sorte Kontaktlinse man sich entscheidet, können diese bei einigen Anbietern sogar bis zu drei oder vier unterschiedliche BC-Werte beinhalten. Diese Varianten ermöglichen eine optimale Passform der Linsen für jedes Auge in einer wirklich guten Qualität. Es gibt aber in dem reichhaltigen Sortiment von Kontaktlinsen auch jene Modelle, die nur einen Standardwert bieten können. In Millimetern wird die Basiskurve oder eben der Radius dargestellt.

Prinzipiell kann man zwischen harten und weichen Kontaktlinsen unterscheiden. Harte Linsen müssen wegen ihrer geringen Flexibilität und einer hundertprozentigen Passform auf jeden Fall durch einen Fachmann angepasst werden. Bei weichen Linsen gestaltet sich das rein äußerlich ein wenig einfacher. Jedoch sollte man immer auf einen Augenarzt oder Optiker zukommen, um auch die reelen Werte des Auges zu ermitteln. Und dazu gehört eben auch der Radius: Die Krümmung der Linsenrückfläche muss mit dem Hornhautradius übereinstimmen. Nur so kann ein optimaler Sitz gewährleistet werden und bleibt das Auge auch in seiner gesunden Funktionalität erhalten.

UNSERE
WEIHNACHTSGLEITSICHTSTUDIE

Komplette Exklusiv Gleitsichtgläser für nur 299€ reservieren.

MEHR DAZU
- NEWSLETTER - EXKLUSIVE ANGEBOTE ERHALTEN

Registrieren Sie sich in unserem Newsletter und erhalten Sie exklusive Angebote.

MEHR DAZU