Brillen.de-Glossar - Plastikgläser

Glossar

Unser brillen.de-Glossar


In unserem Glossar finden Sie schnell und einfach noch einmal viele Begriffe von unseren Optikern erklärt. Das alphabetisch sortierte Inhaltsverzeichnis hilft Ihnen schnell und sicher zu Ihrem Begriff, indem Sie auf den Anfangsbuchstaben klicken.

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

Plastikgläser


Sucht man sich heute für seine Sehhilfe ein Glas aus, dann hat man stets die Wahl zwischen dem mineralischen Glas und dem organischen Glas. Wobei immer häufiger die organische Variante aus Kunststoff gewählt wird. Denn diese Plastikgläser sind dabei einfach leichter und angenehmer zu tragen.  In den vergangenen Jahren haben sich Plastikgläser dank immer neuer Technologien einen immer bedeutenderen Platz in der Brillenindustrie geschaffen.

Dabei sind Plastikgläser zunächst einmal im Gegensatz zum „richtigen“ Glas schlicht leichter. Das Material ist um einiges einfacher und ist damit im Bereich Komfort nicht zu schlagen. Gerade bei Kindern sind Sehhilfen mit Plastikgläsern sehr begehrt: Auch wegen ihrer hohen Bruchsicherheit werden sie nicht nur hier gerne eingesetzt. Fällt ein junger oder alter Mensch mit Gläsern aus Glas, dann kann es durch das splitternde Glas zu erheblichen Verletzungen kommen. Deshalb wird Kunststoff einfach lieber eingesetzt und ist auch bei Sportlern stark nachgefragt.

Ein weiterer sehr beliebter Effekt bei Plastikgläsern ist seine hohe Tönungsfähigkeit. Die Gläser kann man in nahezu allen Tönen färben. Das macht sich vor allem im Bereich der Sonnenbrillen bemerkbar. Denn kaum jemand trägt heute noch eine Sonnenbrille mit echtem Glas. Hier ist Plastik, ob mit korrigierender Wirkung oder nicht, einfach die schlaueste Variante. Obgleich auch das Material Kunststoff als Glas für Brillen einen erheblichen Nachteil mit sich bringt: Es verkratzt einfach schneller als reines Glas. Schon das unsachgemäße Reinigen kann zu Kratzern auf der Oberfläche führen. Diese beeinträchtigen dann das Sehen.

Aber auch mit diesem Problem hat sich die Industrie beschäftigt. Und so bieten die Optiker heute für Plastikgläser besondere Veredelungen an: Man kann die Oberfläche des Kunststoffglases mittlerweile so weit härten, dass sie auch Schmutz und Kratzern widerstehen kann. Dazu gibt es spezielle Härtungstechniken, mit denen das Glas resistenter gemacht wird. Nach dieser Behandlung ist kaum noch ein Unterschied zu den mineralischen Brillengläsern festzustellen. In der rein optischen Qualität geben sich beide Glasformen nichts. Moderne Beschichtungen können dabei nicht nur den Widerstand gegen Kratzer erhöhen, sondern sind auch für den Bereich der Entspiegelung möglich.

Weitere verwandte Begriffe:

UNSERE
WEIHNACHTSGLEITSICHTSTUDIE

Komplette Exklusiv Gleitsichtgläser für nur 299€ reservieren.

MEHR DAZU
- NEWSLETTER - EXKLUSIVE ANGEBOTE ERHALTEN

Registrieren Sie sich in unserem Newsletter und erhalten Sie exklusive Angebote.

MEHR DAZU