Brillen.de-Glossar - Plastikbrille

Glossar

Wussten Sie schon?

Eulen sind nicht nur stark weitsichtig, ihre Augen sind auch noch in den Augenhöhlen fixiert. Um dies zu kompensieren, können Eulen ihre Köpfe je 270 Grad nach links und rechts drehen, sowie volle 90 Grad nach oben und unten.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Plastikbrille

 


Bei der Auswahl eines Gestells für eine neue Sehhilfe, stehen heute jede Menge unterschiedliche Formen und Materialien zur Verfügung. Neben dem guten alten Gestell aus Metall rückt auch immer mehr die Plastikbrille auf die Wunschliste der Suchenden. Eine Plastikbrille bietet den meisten dabei doch einige erhebliche Vorteile: So ist sie in erster Linie einmal sehr viel leichter als das Pendant aus Metall. Kunststoff in den unterschiedlichsten Ausführungen gilt vor allem für kleine Kinder als absolutes Muss. Denn es ist auch besonders bruchsicher und bietet damit einen relevanten Faktor, der für den Kauf einer Plastikbrille spricht.

Zudem haben sich Brillen aus Kunststoff auch bei Sportlern bestens bewährt. Sie sind leicht und haben einen guten Tragekomfort anzubieten. In der Massenproduktion der Industrie auch im Bereich der Sonnenbrillen hat sich die Plastikbrille ebenfalls durchgesetzt. Hier wird dieses Material mittlerweile in allen Formen und Ausführungen den Kunden angeboten. Kunststoff hat dabei auch in der Produktion den Vorteil, dass er eben sehr variabel ist. So kann man Kunststoff problemlos in allen möglichen Tönen einfärben und dann in Form bringen.

Kunststoff ist ein organisches Polymer, das in der Umgangssprache oft als Plastik bezeichnet wird. Es zeichnet sich eben durch seine besonderen Merkmale aus. Und dazu gehören technische Funktionen wie auch die Formbarkeit, die Härte und Bruchfestigkeit, eine gute Elastizität sowie eine Temperaturbeständigkeit. Plastikbrillen lassen sich deshalb einfach und schnell herstellen. Mittlerweile werden auch immer mehr Brillen aus diesem Stoff angeboten, da sie einfach wegen ihrer Eigenschaften besonders geschätzt werden.

Der Optiker hält in der Regel jede Menge Fassungen für die Kunden bereit. Hier kann man sich dann auch bestens beraten lassen, welches Gestell für einen das beste Gestell ist. Plastikbrillen zusammen mit Gläsern aus Kunststoff sind eine oft gewählte Kombination. Und wer sich die Gläser dann noch mit einer besonderen Schicht verhärten lässt, läuft auch nicht Gefahr, dass die Gläser schnell zerkratzten. Mittlerweile sind Kunststoffausführungen genauso resistent wie das normale Glas.

Weitere verwandte Begriffe:

Können wir Ihnen weiterhelfen?

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z