Brillen.de-Glossar - Nahzusatz

Glossar

Unser brillen.de-Glossar


In unserem Glossar finden Sie schnell und einfach noch einmal viele Begriffe von unseren Optikern erklärt. Das alphabetisch sortierte Inhaltsverzeichnis hilft Ihnen schnell und sicher zu Ihrem Begriff, indem Sie auf den Anfangsbuchstaben klicken.

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

Nahzusatz


Verwendet man im Bereich der Augenoptik den Begriff Nahzusatz, dann sind damit in der Regel so genannte Mehrstärkenbrillen gemeint, die mit einem Nahzusatz versehen werden. Hier haben die Träger die Möglichkeit, sowohl in die Ferne als auch in die Nähe bestens durch eine Brille schauen zu können. Der Nahzusatz ist dabei die Berechnung, die der Optiker machen muss, um eine ideale Sehhilfe herstellen zu können. Die Glasstärke muss dabei genau festgelegt werden und berechnet sich eben in der Addition oder dem Nahzusatz, der aus der Stärke der Dioptrien für die Ferne mit der für das nahe Sehen ausgerechnet werden muss. Der Nahwert ist dann jene Größe, die aus dem Nahzusatz und dem Fernwert zusammengezählt – addiert – wird.

Wenn ein Nahwert zum Beispiel bei 0 Dioptrien liegt, dann liegt dieses daran, dass die gemessene Dioptrienzahl der Ferne mit – 2 Dioptrien bestimmt wurde und der Dioptrienwert für die Nähe bei + 2 liegt. Zählt man dieses zusammen, entsteht die Zahl 0. Das ist jedoch nicht die Regel, denn der Nahwert kann auch durchaus gegenüber dem Fernwert größer werden. Die genauen Messungen kann aber nur wirklich ein Fachmann vornehmen und spezifisch bestimmen.

Leidet jemand unter einer Alterssichtigkeit, in der Fachsprache als Presbyopie bezeichnet, dann hat derjenige Probleme, die Dinge in kurzer Entfernung zu erkennen. Umgekehrt ist es bei der Myopie, der Kurzsichtigkeit, wo Betroffene Gegenstände in der Entfernung nicht mehr klar sehen können. Bei der Presbyopie ist es so, dass die Betroffenen sich oftmals eine Lesebrille zulegen. Diese Sehhilfe wird deshalb als Lesebrille bezeichnet, weil sie die Dinge, die nah dran sind, wie eben Buchstaben in Büchern oder Zeitungen, bestens vergrößern und klar zeichnen, so dass man hier keine Probleme mehr mit dem Sehen bekommt.

Damit man aber nicht ständig seine Brille wechseln muss, gibt es eben Sehhilfen mit den Nahgläsern. Dieses kann eine Gleitsichtbrille sein, die scharfe Bilder in allen Entfernungen dem Träger wiedergibt. Aber auch eine Brille mit Mehrstärkengläsern ist für diese Fälle geeignet. Sie wird in einen Nah- und Fernbereich auch optisch untergliedert. Neben den stets gängigen Werten (der Sphäre, Zylinder und Achse) wird hierfür eben auch der Nahzusatz benötigt.

Weitere verwandte Begriffe:

UNSERE
WEIHNACHTSGLEITSICHTSTUDIE

Komplette Exklusiv Gleitsichtgläser für nur 299€ reservieren.

MEHR DAZU
- NEWSLETTER - EXKLUSIVE ANGEBOTE ERHALTEN

Registrieren Sie sich in unserem Newsletter und erhalten Sie exklusive Angebote.

MEHR DAZU