Brillen.de-Glossar - Myopie

Glossar

Unser brillen.de-Glossar


In unserem Glossar finden Sie schnell und einfach noch einmal viele Begriffe von unseren Optikern erklärt. Das alphabetisch sortierte Inhaltsverzeichnis hilft Ihnen schnell und sicher zu Ihrem Begriff, indem Sie auf den Anfangsbuchstaben klicken.

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

Myopie


Stellt ein Augenarzt eine so genannte Myopie als Diagnose fest, dann wird damit die Kurzsichtigkeit in der Fachsprache bezeichnet. Menschen, die hiervon betroffen sind, können dabei Gegenstände in dem nahen Bereich des Sehens klar und deutlich erkennen. Alles, was sich jedoch in etwas weiterer Entfernung befindet, dass wird für das Auge dann mit anwachsender Distanz immer unschärfer. Deshalb redet der Augenarzt in diesen Fällen von einer Kurzsichtigkeit, die lediglich scharfes Sehen auf kurze Entfernung ermöglicht.

Ursächlich für eine Myopie kann dabei ein zu langer Augapfel sein. Im Fachbereich ist das eine Achsenmyopie. Hier treffen sich die Lichtstrahlen viel zu früh vor der Netzhaut und verhindern damit, dass ein klares Bild entstehen kann. Die parallel einfallenden Lichtstrahlen werden zu stark gebündelt. Und durch diese verschobene Bildlage kommt es zu einem unscharfen Sehen. Lediglich die Informationen, die die Netzhaut aus kurzer Entfernung bekommt, sind für das Auge bei einer Kurzsichtigkeit klar und deutlich umsetzbar.

Eine weitere Form der Kurzsichtigkeit ist die so genannte Brechungsmyopie. Hier stellt ein Augenarzt fest, dass sowohl bei der Hornhaut als auch bei der Linse eine zu hohe Brechkraft vorhanden ist. Als axiale Bildlagefehler wird dieser Brechungsfehler auch in Fachkreisen bezeichnet, er stellt eine Aberration der niedrigen Ordnung da. Fehlsichtigkeit in dieser Ausprägung kann in den meisten Fällen mit einer Sehhilfe wie einer Brille oder Kontaktlinsen behoben werden. Immer beliebter wird dabei auch die Möglichkeit, sich mit einem chirurgischen Eingriff am Auge wieder die volle Sehfähigkeit operativ zu holen. Eine Operation mit einem Laser jedoch kann nicht die Länge des Augapfels verändern, sie reduziert lediglich die Brechkraft der Hornhaut. Hierzu wird die Krümmung der Vorderfläche operativ verkleinert.

Mit einer Myopie benötigt man eine Sehhilfe, deren Dioptrienwerte negativ ausgewiesen werden. Die Höhe des Wertes bestimmt hier die Stärke der Kurzsichtigkeit. Eine leichte Myopie liegt bei bis zu -3,00 Dioptrien vor. Bis zu -6,00 Dioptrien spricht man von einer mittleren Kurzsichtigkeit und alles, was sich über diesem Wert befindet, das ist eine starke Myopie. Als Augenkrankheit werden die abgemilderten schwachen und mittleren Fehlsichten jedoch nicht bezeichnet.

Weitere verwandte Begriffe:

UNSERE
WEIHNACHTSGLEITSICHTSTUDIE

Komplette Exklusiv Gleitsichtgläser für nur 299€ reservieren.

MEHR DAZU
- NEWSLETTER - EXKLUSIVE ANGEBOTE ERHALTEN

Registrieren Sie sich in unserem Newsletter und erhalten Sie exklusive Angebote.

MEHR DAZU