Brillen.de-Glossar - Kantenfilter

Glossar

Wussten Sie schon?

Die 3D-Brille funktioniert so wie wir es kennen, da sie uns zwei verschiedene Perspektiven desselben Bildes zeigt. Bei der traditionellen rot-blauen 3D-Brille wird dem einen Auge eine rote Version gezeigt, dem anderem die Blaue. Durch die unterschiedlich gesehenen Perspektiven, wird das Gehirn ausgetrickst und wir sehen plötzlich dreidimensional!

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Kantenfilter

 


Von einem Kantenfilter spricht man immer dann, wenn etwa eine Sehhilfe mit bestimmten Brillengläsern ausgestattet ist, die einen besonderen Bereich des Lichtspektrums absorbiert. Viele Menschen mit einer so genannten Achromatopsie benötigen diese Möglichkeit der Gläserwahl für ihre Sehhilfen. Denn sie können oftmals schon bei für andere normalen Lichtverhältnissen geblendet werden. Und so entsteht für sie eine extreme Beeinträchtigung ihrer Sehmöglichkeiten.

Blaues und violettes Licht als kurzwelliges Licht wird am stärksten gebrochen und auch am stärksten gestreut. Die Kontraste können sich bei Menschen mit einer Achromatopsie verbessern, wenn man durch Kantenfilter das blaue und violette Licht eben herausfiltert. Kantenfilter können eine gelbe, rote, orange oder braune Färbung haben, je nach Wellenlänge des Lichtes und der zusätzlich eingebauten Tönung für ein besseres Sehen. Eine Verminderung der Blendung kann hiermit ebenfalls erzielt werden. Einige Kantenfilter verfügen über eine kontinuierlich steigende Durchlässigkeit der Farben Rot und Blau. Diese müssen jedoch ganz individuell vom Augenarzt ermittelt werden.

Seheinschränkungen, die etwa durch eine Trübung der Hornhaut verursacht werden, können ebenfalls mit einem Kantenfilter behandelt werden. Auch eine getrübte Linse kann einen Kantenfilter zum Einsatz bringen. Für bestimmte Ausprägungen der Makuladegneration erzielen diese Kantenfilter eine Verbesserung des Sehens. Denn hier wird die Steigerung des Kontrastes ebenso genutzt wie auch die Verringerung der Blendung. Einziger Nachteil eines Kantenfilters in Form einer Brille oder auch bei einer Kontaktlinse ist, dass man durch die nicht mehr korrekte Wahrnehmung und Erkennung der Farben diese beim Auto fahren nicht tragen darf.

Wer sich für einen Kantenfilter entscheidet, sollte sich genau mit seinem Arzt beraten. Da jeder Mensch anders reagiert auf die dann vorhandene Auswirkung dieses Hilfsmittels, muss man zunächst testen, ob ein Kantenfilter eine wirksame Lösung ist. Diverse Varianten sind hiervon auf dem Markt zu bekommen. Viele unterscheiden sich zunächst durch ihre differenten Lichtdurchlässigkeiten. Es gibt auch polarisierende Kantenfilter, die Spiegelungen am Boden und zum Beispiel auf der Wasseroberfläche ausschalten. Je nach Intensivität sind sie aber nur bedingt tauglich für den Straßenverkehr.

Weitere verwandte Begriffe:

Können wir Ihnen weiterhelfen?

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z