Brillen.de-Glossar - Glaukom

Glossar

Unser brillen.de-Glossar


In unserem Glossar finden Sie schnell und einfach noch einmal viele Begriffe von unseren Optikern erklärt. Das alphabetisch sortierte Inhaltsverzeichnis hilft Ihnen schnell und sicher zu Ihrem Begriff, indem Sie auf den Anfangsbuchstaben klicken.

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

Glaukom


Glaukom ist der Fachbegriff für eine der verbreitetsten und bekanntesten Augenkrankheiten, nämlich für den Grünen Star. Die Bezeichnung 'Grüner Star' ist dem der ebenfalls sehr bekannten Augenkrankheit 'Grauer Star' zwar sehr ähnlich, im Krankheitsbild unterschieden sich beide Erkrankungen allerdings deutlich. Glaukom, der Grüne Star also, kann zu einer akuten Bedrohung des Sehvermögens werden, denn bei dieser Erkrankung erhöht sich der Augeninnendruck. Da der Grüne Star eine ernsthafte Erkrankung ist, ist dringend zu empfehlen, dass spätestens ab dem 40. Lebensjahr Kontrolluntersuchungen vorgenommen werden, damit man frühzeitig etwas gegen die Erkrankung unternehmen kann. Liegt Glaukom vor, dann ist ein fortschreitender Verlust der inneren Nervenfasern im Auge festzustellen. Betroffen ist der Sehnerv, der im schlimmsten Fall abgeklemmt werden kann. Das führt dann zu der bereits angesprochenen Erhöhung des Augendrucks und auch zu Gesichtsausfällen. Gesichtsausfälle lassen sich so beschreiben, dass nur eine Sicht möglich ist, die wie von Scheuklappen beschränkt wirkt. Letzten Endes kann es zur vollständigen Erblindung kommen. Medikamente und Augenerkrankungen können Glaukom verursachen, auch Ablagerungen im Auge sind ein möglicher Grund für Grünen Star. Die Fachmedizin unterscheidet zwei Formen von Grünem Star, nämlich einmal den Offenwinkelglaukom und den Engwinkelglaukom. Dabei ist der Winkel zwischen Irisvorderfläche und Hornhautrückfläche relevant. Der Offenwinkelglaukom führt zu chronischen Leiden und bleibt in der Regel relativ lange Zeit unbemerkt, während der Engwinkelglaukom sehr schmerzhaft und schnell in Erscheinung tritt. Auch ist beim Engwinkelglaukom rasches Erblinden häufige Folge. Sogenannte Glaukomanfälle treten auf und sind von geröteten Augen begleitet, worauf häufig der Sehverlust folgt. Zudem sind auch Kopfschmerzen Begleiterscheinung von diesen akuten Glaukomanfällen, die meist erst nach einigen Stunden wieder abschwellen. Wenn Glaukom diagnostiziert wird und mit derartigen Akutanfällen zu rechnen ist, dann sollten immer die Maßnahmen einer Sofort-Therapie möglich sein, um bei einem Anfall bestmöglich reagieren zu können.

Weitere verwandte Begriffe:

UNSERE
WEIHNACHTSGLEITSICHTSTUDIE

Komplette Exklusiv Gleitsichtgläser für nur 299€ reservieren.

MEHR DAZU
- NEWSLETTER - EXKLUSIVE ANGEBOTE ERHALTEN

Registrieren Sie sich in unserem Newsletter und erhalten Sie exklusive Angebote.

MEHR DAZU