Brillen.de-Glossar - Glasverordnung

Glossar

Wussten Sie schon?

Man nennt es das "Augenblinzeln", da die Muskeln der Augen die schnellsten im ganzen Körper sind. Ein Blinzeln dauert um die 100-150 Millisekunden, fünfmal die Sekunde ist das möglich.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Glasverordnung

 

Glasverordnung ist ein anderer Begriff für Brillenverordnung oder Brillenrezept. Auf der Glasverordnung steht also welche Brillengläser man benötigt, damit die Fehlsichtigkeit behoben werden kann und das Sehen wieder einwandfrei möglich ist. Nach dieser Glasverordnung wird die Brille vom Optiker angefertigt, genauer gesagt werden nach der Glasverordnung die Gläser der Brille präzise angefertigt. Es ist enorm wichtig, dass die Glasverordnung die Korrektionswerte wirklichkeitsgetreu wiedergibt, damit die Brille auch tatsächlich die Fehlsichtigkeit beheben kann. Zum Feststellen der Korrektionswerte sollte man daher unbedingt einen Fachmann aufsuchen, der Augenoptiker oder Augenarzt bietet sich dafür an.

Die Glasverordnung ist also die Bestandsaufnahme der Fehlsichtigkeit und von größter Wichtigkeit, wenn diese korrigiert werden soll. Die Verordnung beinhaltet zahlreiche unterschiedliche Werte, die entsprechend der jeweiligen Fehlsichtigkeit, der Ametropie, bei der Anfertigung der Brille oder dem Kauf der Kontaktlinsen berücksichtigt werden müssen. Liegt z. B. eine Hornhautverkrümmung, der sogenannte Astigmatismus vor, dann sind Angaben zum Zylinder und zur Achse nötig. Bei der Altersweitsichtigkeit, der Presbyopie, sind in der Glasverordnung die Angaben zum Nahzusatz von Relevanz, damit die Brille ein scharfes Sehen im Nahbereich ermöglichen kann. Die Sehstärke wird mit der Dioptie angegeben, nach diesem Wert wird die optische Linse angefertigt.

Da sich das Auge im Laufe der Jahre allerdings verändert, ist die Glasverordnung nicht endgültig. In regelmäßigen Abständen sollte der Augenarzt oder der Optiker konsultiert werden, um die Richtigkeit der Glasverordnung zu überprüfen und so sicherzustellen, dass noch immer die passende Korrektionshilfe verwendet wird.

 

Weitere verwandte Begriffe:

Können wir Ihnen weiterhelfen?

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z