Brillen.de-Glossar - Glasmaterialien

Glossar

Unser brillen.de-Glossar


In unserem Glossar finden Sie schnell und einfach noch einmal viele Begriffe von unseren Optikern erklärt. Das alphabetisch sortierte Inhaltsverzeichnis hilft Ihnen schnell und sicher zu Ihrem Begriff, indem Sie auf den Anfangsbuchstaben klicken.

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

Glasmaterialien

Die Glasmaterialien sind von entscheidender Wichtigkeit, wenn es um den Herstellungsprozess einer Brille geht. Glasmaterialien haben sich in der Brillengeschichte verändert, so ist das Kunststoffglas aus der modernen Brillenfertigung nicht mehr wegzudenken und hat mittlerweile das natürliche Mineralglas, das Silikat-Glas, überholt. Brillengläser aus Kunststoff haben einen entscheidenden Vorteil gegenüber mineralischen Brillengläsern. Sie sind nicht so schwer und hinterlassen keine Druckstellen, die für den Träger der Brille äußerst unangenehm sein können. Auch sind Kunststoffgläser ungefährlicher, sollte das Glas einmal zu Bruch gehen. Das Verletzungsrisiko ist also gemindert, was besondere Beachtung verdient, wenn man sich die Sportbrillen anschaut. Hier wird seit Jahren Polycarbonatgläsern vertraut, diese sind äußerst robust, kratzfest und außerdem leichter, dies bringt einen hohen Tragekomfort mit sich. Bei Kunststoffgläsern ist jedoch eine Extrahärtung erforderlich, da diese von Natur aus weicher und flexibler als Mineralglas sind. Auch der Lotuseffekt kann modernen Glasmaterialien zu Eigen gemacht werden, spezielle Clean Coat Beschichtungen ermöglichen diesen wasser- und schmutzabweisenden Effekt. Mit modernsten Glasmaterialien können auch die Selbstverdunklungseffekte von Brillen realisiert werden, phototrope Brillengläser tönen und entfärben sich von selbst, weil sie aus einem bestimmten Material beschaffen sind. Möchte man als Brillenträger mit hohen Korrektionswerten eine Brille mit sehr dünnem Glas besitzen, dann empfiehlt es sich hochbrechende Kunststoffgläser zu wählen. Durch diese wird das Brillenglas auch bei starker Fehlsichtigkeit dünn und leicht. Die Glasmaterialien sind also von besonderem Wert, wenn eine Brille angefertigt wird und man sollte sich die Wahl des Materials gut überlegen.


Weitere verwandte Begriffe:

Glasmaterialien

Die Glasmaterialien sind naturgemäß von entscheidender Wichtigkeit, wenn es um den Herstellungsprozess einer Brille geht. Dabei kann herausgestellt werden, dass unterschiedliche Glasmaterialien auch für unterschiedliche Effekte und Anwendungsbereiche einer Brille verantwortlich sind. Möchte man beispielsweise als Brillenträger eine Brille mit sehr dünnem Glas besitzen, obwohl hohe Korrektionswerte vorliegen, dann empfiehlt es sich, dass die Glasmaterialien aus dem Bereich der Kunststoffe gewählt werden, denn diese ermöglichen auch bei starker Fehlsichtigkeit ein dünnes Brillenglas. Glasmaterialien haben sich in der Brillengeschichte verändert, so ist das bereits angesprochene Kunststoffglas aus der modernen Brillenfertigung nicht mehr wegzudenken und ist mittlerweile mit dem natürlichen Mineralglas, den Silikat-Gläsern, gleichgezogen. Brillengläser aus Kunststoff haben den entscheidenden Vorteil gegenüber Brillengläsern aus natürlichem Glas, dass sie nicht so schwer auf der Nase ruhen und keine Druckstellen hinterlassen, die für den Träger der Brille äußerst unangenehm sein können. Auch sind Kunststoffgläser ungefährlicher, sollte das Glas einmal zu Bruch gehen. Das Verletzungsrisiko ist also gemindert, was besondere Beachtung verdient, wenn man sich die Sportbrillen anschaut. Hier wird seit Jahren PC-Brillenglas vertraut, dieses ist äußerst robust, kratzfest und außerdem leichter, was einen hohen Tragekomfort mit sich bringt. Acetat und Optyl, Kunststoffe, die bei der aktuellen Gläserherstellung eine Hauptrolle eingenommen haben, werden durch spezielle Oberflächenbeschichtungen widerstandsfähiger gemacht, ein besonderer Schritt bei der Glasveredelung. Die Extrahärtung ist bei Kunststoffen erforderlich, da dieser von Natur aus weicher und flexibler als Mineralglas ist. Auch der Lotuseffekt kann modernen Glasmaterialien zu Eigen gemacht werden, spezielle Clean Coat Beschichtungen ermöglichen diesen wasser- und schmutzabweisenden Effekt. Mit modernsten Glasmaterialien können auch die Selbstverdunklungseffekte von Brillen realisiert werden, phototrope Brillengläser tönen und entfärben sich von selbst, weil sie aus einem bestimmten Material beschaffen sind. Die Glasmaterialien sind also von besonderem Wert, wenn eine Brille angefertigt wird und man sollte sich die Wahl des Materials gut überlegen.

UNSERE
WEIHNACHTSGLEITSICHTSTUDIE

Komplette Exklusiv Gleitsichtgläser für nur 299€ reservieren.

MEHR DAZU
- NEWSLETTER - EXKLUSIVE ANGEBOTE ERHALTEN

Registrieren Sie sich in unserem Newsletter und erhalten Sie exklusive Angebote.

MEHR DAZU