Brillen.de-Glossar - Freeform

Glossar

Unser brillen.de-Glossar


In unserem Glossar finden Sie schnell und einfach noch einmal viele Begriffe von unseren Optikern erklärt. Das alphabetisch sortierte Inhaltsverzeichnis hilft Ihnen schnell und sicher zu Ihrem Begriff, indem Sie auf den Anfangsbuchstaben klicken.

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

Freeform


Freeform oder auch Freiform genannt, ist der Begriff für Glasflächen bei der Brillenherstellung, die vollkommen frei definiert werden und mit höchster Präzision angefertigt werden. So ist mit der Freeform-Produktion der Vorgang bezeichnet, in dem bei der Glasherstellung frei definierte Flächen erschaffen werden. Darunter fällt das Design des Glases, die Vorbereitung des Produkts und die Ausmessung und das Herstellen der Glasflächen. Die Popularität der Freeform bei modernen Brillengläsern rührt daher, dass der Bereich auf der Glasfläche, der störungsfreies und unverzerrtes Sehen ermöglicht, weitaus größer ist als es bei 'normalen' Brillen der üblichen Herstellungsart und -weise der Fall ist. Das macht die Freeform Brille natürlich sehr beliebt, denn wer möchte keine Brille haben, mit der man auch in einem großen Bereich scharf und störungsfrei sehen kann. Doch dazu muss auch gesagt werden, dass Freeform keine Bedingung für eine neue Brille sein muss, konventionelle Herstellungsmethoden sind immer noch absolut ausreichend für eine gute Brille und optimales Sehen. Doch die Freiform-Herstellung ist eine Verbesserung davon, Gleitsichtbrillen sind durch die Freeform-Produktion weitaus besser. Dadurch lassen sich nämlich frei definierbare Flächenformen konzipieren, wodurch ganz persönliche Parameter des Fehlsichtigen in das Design der Gläser einbezogen werden können. So erhält der Brillenträger ein exakt auf ihn angepasstes Sichtfeld durch die Brille, mit breiten Zonen im Nah-, Mittel- und Fernteil des Brillenglases. Dabei sind die Achslagen der zylindrischen Verschreibungen irrelevant. Wenn man sich den Unterschied zur konventionellen Herstellung verdeutlichen möchte, dann kann man festhalten, dass bei der normalen Rezeptschleiferei mit Halbzeugen gearbeitet wird, wobei zunächst die Innenflächen davon gefräst werden. Im Anschluss daran wird mit Spezialwerkzeugen daran geschliffen und poliert, alles in allem macht das dann drei Arbeitsschritte notwendig, bei denen auch ein großer Fundus an Werkzeugen vorausgesetzt wird. Freiform- oder Freeform-Flächen lassen sich aber mit modernen CNC-Fräsen direkt herstellen, es ist kein Schleifen mehr notwendig und das alles mit höherer Präzision als bei der herkömmlichen Herstellung.

UNSERE
WEIHNACHTSGLEITSICHTSTUDIE

Komplette Exklusiv Gleitsichtgläser für nur 299€ reservieren.

MEHR DAZU
- NEWSLETTER - EXKLUSIVE ANGEBOTE ERHALTEN

Registrieren Sie sich in unserem Newsletter und erhalten Sie exklusive Angebote.

MEHR DAZU