Brillen.de-Glossar - Blendschutz

Glossar

Unser brillen.de-Glossar


In unserem Glossar finden Sie schnell und einfach noch einmal viele Begriffe von unseren Optikern erklärt. Das alphabetisch sortierte Inhaltsverzeichnis hilft Ihnen schnell und sicher zu Ihrem Begriff, indem Sie auf den Anfangsbuchstaben klicken.

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

Blendschutz


Wenn man besonders empfindliche Augen hat, dann ist der Begriff 'Blendschutz' als Brillenträger ein vielleicht vertrautes Wort. Blendschutz bezeichnet den Schutz des Auges vor dem einfallendem Licht. Durch Tönung wird der Blendschutz vorgenommen und so das Auge vor zu viel sichtbarem Licht geschützt. Die Tönung reduziert das auf das Auge einfallende Licht, die Helligkeit wird dem Auge zu einem gewissen Grad vorenthalten. Viele Hersteller haben sich für das Angebot von Brillen mit Blendschutz auf eine Unterteilung in fünf Kategorien festgelegt, die alle unterschiedliche Anforderungen an den Blendschutz beschreiben. Die erste Kategorie ist gleichzeitig auch die schwächste Stufe des Blendschutzes, sie beschreibt eine Durchlässigkeit des Lichtes von 80 – 100 Prozent. Das heißt, dass bei der Kategorie 0 nur ein sehr heller Filter vorliegt, der leichten Lichtschutz bietet. Eine Brille mit diesem Blendschutz kann auch bequem abends noch getragen werden, da sie immer noch viel Licht durchlässt und somit ausreichendes Sehen ermöglicht. Kategorie 1 bezeichnet Brillen, die zwischen 43 und 80 Prozent des Lichtes zum Auge durchlassen. Es ist ein mittlerer Filter, mit dem man auch noch an wolkigen und bedeckten Tagen unterwegs sein kann. Kategorie 2 beinhaltet Brillen mit einem Blendschutz für den Sommer. 18 bis 43 Prozent des Lichtes werden dabei hindurchgelassen, was einen dunklen Universalfilter gut beschreibt. In der Kategorie 3 findet man schon stärkere, sehr dunkle Filter, hier werden nur noch acht bis 18 Prozent des Lichtes durchgelassen. Solche Brillen können bei besonders hellen Wasserflächen und in südlichen Regionen getragen werden. Für das Hochgebirge und Gletscher, wo es sehr hell sein kann, sollte eine Brille der Kategorie 4 getragen werden. Drei bis acht Prozent Lichtdurchlässigkeit machen diese Brillen für den Straßenverkehr untauglich, sie sind mit einem extrem dunklen Filter ausgestattet. Bei Brillen mit Blendschutz gilt es aber vordergründig zu beachten, dass diese nicht zwangsläufig auch Schutz vor UV-Strahlen bieten. UV-Schutz wird durch das Glas- oder das Kunststoffmaterial selbst gewährleistet und ist somit unabhängig von der Tönung der Brille.

Verwandte Begriffe:

UNSERE
WEIHNACHTSGLEITSICHTSTUDIE

Komplette Exklusiv Gleitsichtgläser für nur 299€ reservieren.

MEHR DAZU
- NEWSLETTER - EXKLUSIVE ANGEBOTE ERHALTEN

Registrieren Sie sich in unserem Newsletter und erhalten Sie exklusive Angebote.

MEHR DAZU