Brillen.de-Glossar - Augenaufbau

Glossar

Unser brillen.de-Glossar


In unserem Glossar finden Sie schnell und einfach noch einmal viele Begriffe von unseren Optikern erklärt. Das alphabetisch sortierte Inhaltsverzeichnis hilft Ihnen schnell und sicher zu Ihrem Begriff, indem Sie auf den Anfangsbuchstaben klicken.

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

Augenaufbau


Wenn man sich ein wenig mit dem Augenaufbau, also dem Aufbau des menschlichen Auges beschäftigt, dann erfährt man nicht nur Wissenswertes über ein hochkomplexes Organ des Körpers, man lernt dieses Organ auch gleichzeitig viel besser zu verstehen und kann so auch mit Augenkrankheiten und Fehlsichtigkeit besser umgehen.

Wenn erklärt werden soll, wie das Auge eigentlich funktioniert, dann ist eine Erklärung dazu, wie das Licht darauf Einfluss übt, unerlässlich. Für ein leichteres Verständnis kann man sich vorstellen, dass das Auge wie eine Kamera aufgebaut ist. Die Iris nimmt einfallendes Licht in das Auge auf, gebündelt wird es anschließend in der Linse, von wo es auf einen Brennpunkt trifft. Der Gelbe Fleck ist der Ort, an dem die Abbildung auf der Netzhaut stattfindet, denn dort sind Stäbchen und Zapfen, die wichtigsten Zellen, die der Mensch zum Sehen besitzt, in größter Zahl vorhanden. Die Stäbchen und Zapfen haben unterschiedliche Funktionen, was die Wahrnehmung von Bildinformationen betrifft. So sind Zapfen die Fotorezeptoren des Auges und befinden sich zum größten Teil im Zentrum des Netzhautbereiches. Sie sind für das Farbensehen verantwortlich. Die Stäbchen sorgen dafür, dass der Mensch Konturen scharf sehen kann und auch der Hell-Dunkel-Unterschied wahrgenommen wird. Zusammengenommen sind Stäbchen und Zapfen also für Farbe, Kontrast und Größe bei der Wahrnehmung des betrachteten Objektes verantwortlich. Der Sehnerv leitet die vom Auge aufgenommenen Informationen an das Gehirn weiter, wo diese zu einem Bild zusammengesetzt werden. Das Auge wird nach außen von der Hornhaut geschützt, doch die Hornhaut ist nicht nur Schutz, sondern gleichzeitig auch der Platz, an dem der höchste Brechungsindex zu verzeichnen ist, also die höchste Brechkraft festzustellen ist. Astigmatismus, also Hornhautverkrümmung, ist das Resultat einer beschädigten Hornhaut und hat Fehlsichtigkeit zur Folge. Erkrankungen des Auges können aber nicht nur an der Hornhaut auftreten, Sehstörungen und Fehlsichtigkeit können von der Brechkraft der Linse verursacht werden oder von der Form des Auges an sich, genauer gesagt seiner Länge bedingt sein. Ametropie kann durch entsprechende optische Systeme korrigiert werden.

Weitere verwandte Begriffe:

UNSERE
WEIHNACHTSGLEITSICHTSTUDIE

Komplette Exklusiv Gleitsichtgläser für nur 299€ reservieren.

MEHR DAZU
- NEWSLETTER - EXKLUSIVE ANGEBOTE ERHALTEN

Registrieren Sie sich in unserem Newsletter und erhalten Sie exklusive Angebote.

MEHR DAZU