Welche Brille passt zu mir?

1. Dezember 2014

Welche Brille passt zu mir?Eine Frage, die sich wahrscheinlich schon seit dem 6. Jahrhundert vor Christus gestellt wird. Denn während dieser Zeit wurden im alten Ägypten die ersten Prototypen der heutigen Brillen getragen. Damals natürlich noch nicht ganz so ansehnlich und vielfältig wie heute, hatten die Sehhilfen nur eine einzige Aufgabe: Das Sehen zu verbessern. In der Regel nur erst einmal in der Nähe, wo die Meniskengläser wie eine Lupe genutzt wurden. Inzwischen ist man diesbezüglich deutlich weiter und bietet Brillen nicht mehr nur für besseres Sehen an. Vielmehr sind Brillen in der heutigen Zeit ein modisches Accessoires geworden, welches in vielen verschiedenen Varianten angeboten werden. Und allein aus diesem Grund ist die Frage nach der passenden Brille in der heutigen Zeit deutlich brisanter als noch vor hundert Jahren.

weiter Lesen

Die optimale Brille für GleitsichtgläserZwischen dem 40. und dem 50. Lebensjahr muss man sich mit der Tatsache auseinander setzen, dass die Alterssichtigkeit nicht mehr aufzuhalten ist und mit Hilfe von einem Nahzusatz ausgeglichen werden muss. Sie als moderner Mensch haben sich mit Sicherheit für eine Gleitsichtbrille entschieden, die nicht nur in der Nähe für den richtigen Durchblick sorgt, sondern auch gleich in der Ferne und den Zwischenbereichen das bestmögliche Sehen ermöglicht. Bevor die Gleitsichtgläser ihre Arbeit aufnehmen können, gilt es jedoch, eine passende Brillenfassung für die Gläser zu finden.

Eine passende Brillenfassung für Gleitsichtgläser verfügt über eine bestimmte Größe. Achten Sie darauf, dass die Scheibenhöhe (Glashöhe) mindestens 25 mm beträgt. Diese Höhe wird dringend benötigt, damit alle Sehbereiche des Gleitsichtglases ihren Platz im der Brille finden. Würden Sie die Fassung zu klein auswählen, dann könnte es passieren, dass der Lesebereich oder auch der Fernbereich nicht richtig eingearbeitet werden kann. Das Resultat daraus wären zu kleine Sehbereiche, die Ihnen das Sehen unnötig erschweren. Je nachdem, wie die Brille auf Ihrer Nase sitzt und welchen Blickwinkel Sie dadurch haben.

weiter Lesen
In absteigender Reihenfolge

2 Artikel