Sonnenbrillenzeit

Sonnenbrille kauft man heute bei brillen.deSommerzeit ist gleichzeitig auch Sonnenbrillenzeit. Aus diesem Grund stellt sich jeder spätestens im Frühjahr die Frage, mit welcher
Sonnenbrille er der kommenden Saison entgegentreten möchte. Macht´s die alte Brille vom letzten Jahr noch einmal oder muss ein neues Modell angeschafft werden? Und was ist überhaupt in der kommenden Saison modern und angesagt?

Die Frage, ob Ihre "alte" Sonnenbrille noch eine Saison durchhält, können wir Ihnen leider nicht beantworten. Dies können Sie nur selbst nach einem kritischen Blick auf das Modell entscheiden. Jedoch können wir Ihnen ein paar entscheidende Infos bezüglich der aktuellen Trends bereitstellen.

Der ewige Klassiker – die Pilotenbrille

Wie wäre es beispielsweise einmal mit einer Pilotenbrille? Sie ist der Klassiker unter den Sonnenbrillen und wird jedes Jahr wieder aufs Neue von den Designern in den unterschiedlichsten Kollektionen geführt. Und dies nicht ohne Grund. Die Pilotenbrille passt zu nahezu jeder Gesichtsform. Lediglich bei einem sehr schmalen Gesicht sollten Sie aufpassen, dass die Brille nicht zu groß und deplatziert wirkt. Ansonsten können Sie – egal ob Jung oder Alt, Mann oder Frau – mit einer Pilotenbrille eigentlich nichts falsch machen. Probieren Sie es einfach einmal aus.

Die Entstehung des Klassikers

Schon die alten Ägypter waren nicht immer erfreut, wenn ihnen die Sonne direkt in die Augen schien. Da zur damaligen Zeit aber noch keine Sonnenbrillen zur Verfügung standen, hielten sie sich grüne Smaragde vor die Augen. Sie nahmen das unliebsame helle Licht auf und erlaubten einen einigermaßen störungsfreien Blick auch an sonnigen Tagen.

Da nicht jeder Edelsteine hat, die er vor die Augen halten kann, hat das Unternehmen Bausch & Lomb im Jahr 1937 die ersten Pilotenbrillen auf den Markt gebracht. Sie hatten grüne Gläser, einen schmalen goldenen Rand und die berühmte Tropfenform. Konzipiert wurden sie für die US-Luftwaffe. Das Unternehmen gründete dafür das Label Ray Ban und nannte die Pilotenbrillen „Aviator“. Auch heute verwendet Ray Ban diese Bezeichnung noch. Nur mit dem Unterschied, das es die Pilotenbrillen schon lange nicht mehr nur für Piloten gibt, sondern für Jedermann und das diese Brillen bereits unendlich oft kopiert und nachgemacht wurden.

Verschiedene Ausführungen

Und so müssen auch Sie nicht zwingend auf eine teure Ray Ban Pilotenbrille zurückgreifen, wenn Sie den Klassiker ihr Eigen nennen wollen. Und auch der goldene Metallrand samt grünen Ray Ban Gläsern ist keine Pflicht. Denn diese Brillen gibt es heutzutage in den unterschiedlichsten Farbvariationen und den verschiedensten Glasausführungen. Selbst verspiegelte Gläser sind immer im Angebot, die Sie besonders cool und lässig wirken lassen.

Übrigens: Stöbern Sie ruhig einmal durch unser Sortiment auf brillen.de oder in unseren Partnerfilialen. Sie werden auch bei uns viele Pilotenbrillen entdecken, die Sie mit viel Charme und Style durch den Sommer bringen werden. Versprochen.