Die Details machen die Brille

Neue moderne Brille vor Ort kaufenDenken Sie auch manchmal, dass viele Brillen sich sehr ähnlich sehen? Dass sie irgendwie alle eckig oder oval sind, momentan durch einen recht breiten Rahmen glänzen und auch sonst nur wenig spektakuläres zu bieten haben? Dann geht es Ihnen wie vielen Verbrauchern, die auf der Suche nach einer neuen Brille sind.

Als Fachleute rund um die Brillenmode können wir Ihnen jedoch sagen, dass dem überhaupt nicht so ist. Denn besonders die kleinen aber feinen Details, die sich an jeder Brille finden lassen, verleihen ihr den letzten modischen Schliff und setzen so die richtigen Akzente. Aus diesem Grund hier einmal eine kleine Exkursion in die Welt der Details, damit Ihnen zukünftig die Auswahl einer neuen Brille etwas leichter fällt. 

Die Bügel

In der Regel wirken die Bügel einer Brille auf den ersten Blick recht unspektakulär. Sie werden benötigt, damit die Brille in Gesicht hält und nicht einfach wieder herunterfällt. Aber wussten Sie, dass Sie in den meisten Fällen bereits am Bügel den Hersteller der Brillenfassung erkennen können. Designer hinterlassen dort ihr Logo, um so auf die vorliegende Markenqualität hinzuweisen. Und auch No Name Produkte haben an den Bügeln in der Regel immer ein schmückendes Detail, welches optisch gesehen durchaus ansehnlich ist. Ob der Bügel nun geschwungen ist, mit einem Metallstreifen oder einer kleinen Applikation aufwarten kann, ist dabei unerheblich. Wichtig ist, dass Sie an nahezu jeder Brille ein solches Detail an den Bügeln finden können.

Tipp: Achten Sie nicht nur auf die optischen Details an den Bügeln, sondern auch auf die, die eine besondere Qualität versprechen. So stehen Federscharniere stets für ein einfaches Handling.

Der Steg 

Auch der Steg – also die Verbindung zwischen den beiden Brillengläsern – ist für kleine Details bestens geeignet. In den letzten Jahren ist beispielsweise der Schlüssellochsteg bei Kunststofffassungen wieder in Mode gekommen. Er ist für all jene Damen und Herren besonders gut geeignet, die eine etwas breitere und größere Nase haben. Das „Schlüsselloch“ am Steg sorgt nämlich für eine optische Verkleinerung der Nase.

Gleiches gilt auch für einen tief angesetzten Steg. Haben Sie eine große Nase, dann wählen Sie eine Brillenfassung mit einem tief angesetzten Steg aus. Dieser verkürzt die Nase. Haben Sie hingegen eine sehr kleine Nase, dann sollte der Steg höher angesetzt sein, um die Nase optisch zu verlängern.

Bei sehr breiten Nasen empfehlen sich immer Metallfassungen, da diese individuell an jede Nase angepasst werden können. 

Die Farbgebung

Auch die Farbgebung einer Fassung gehört zu den Details. Viele Designer – ob nun Marke oder nicht – spielen mit Farben und setzen diese gekonnt ein. Ob nun ein auffälliges Muster oder ein dezenter Farbverlauf oder Farbwechsel. Schauen Sie einmal genau hin und lassen Sie sich von den vielen unterschiedlichen Möglichkeiten begeistern. 

Übrigens: Auf brillen.de finden Sie Brillenfassungen für jeden Geschmack und für jeden Geldbeutel. Probieren Sie virtuell die unterschiedlichen Modelle auf oder besuchen Sie einen unserer Partneroptiker. Dort werden Sie gut beraten und können unsere Brillen zu einem günstigen Preis käuflich erwerben.