Die richtige Brille am Arbeitsplatz:ArbeitsplatzbrilleWer sich im mittleren Alter befindet und auf der Suche nach dem richtigen Durchblick ist, der wird recht schnell feststellen, dass dies nicht immer einfach ist. Vielleicht ist die Ferne ja nicht mehr ganz so scharf und die Augen müssen mit Hilfe von einer Fernbrille beim Sehen unterstützt werden. Kommt dann noch altersbedingt eine Sehschwäche in der Nähe hinzu, wird der erste Gedanke wahrscheinlich Richtung Gleitsichtbrille gehen, die beide Bereiche gekonnt miteinander verbinden soll. Doch besonders am Arbeitsplatz kann es passieren, dass eine Gleitsichtbrille nicht unbedingt die beste Wahl ist. Sie schafft zwar einen optimalen Durchblick im Alltag, doch an einem Schreibtischarbeitsplatz kann sie durchaus auch einmal versagen.

Die Sehbereiche sind zu klein 

Grund hierfür ist ganz lapidar die Tatsache, dass Gleitsichtgläser zwar sehr modern sind, jedoch nur relativ kleine Sehbereiche bereithalten. Und diese schmalen Sehbereiche können bei einem Arbeitsplatz am Schreibtisch nicht ausreichend sein.

So gibt es vor allen Dingen im Nahbereich Probleme. Der Bildschirm, die Tastatur sowie die Arbeitsfläche sind nur dann richtig zu erkennen, wenn der Kopf permanent hin und her bewegt wird. Ein einfacher Blick mit den Augen zur Seite reicht bei Gleitsichtgläsern leider nicht aus. Hilfreich kann daher eine reine Arbeitsplatzbrille sein, die den Arbeitsplatz wie auch die nahe Umgebung ins rechte Licht rückt. 

Dies leistet eine Arbeitsplatzbrille

Eine Arbeitsplatzbrille ist ein wahres Multitalent. Sie bietet ein breites Sehfeld, welches sich über eine gewisse Entfernung erstreckt. Wenn Sie eine Arbeitsplatzbrille in Auftrag geben, dann legen Sie im Vorfeld fest, wo sich Ihre Hauptsehentfernung befindet. Liegt diese beispielsweise auf dem Bildschirm oder auf der Tastatur, dann wird dieser Sehbereich besonders groß in den Gläsern sein. Haben Sie hingegen mit Kundenverkehr zu tun und möchten Sie diese Kunden auch mit Brille gut erkennen, dann wird der Sehbereich, der für diese Entfernung benötigt wird, besonders groß ausfallen.

Anhand Ihrer Angaben und der vorhandenen Fehlsichtigkeit kann dann eine ganz individuelle Arbeitsplatzbrille angefertigt werden, die Ihnen das Lesen, die PC-Arbeit, Handarbeiten, das Musizieren oder aber auch einfach ein schönes Kartenspiel erleichtern und sich als treuer Begleiter herausstellen wird.

Dies sollten Sie wissen

So gut dies alles auch klingen mag – Sie müssen bei einer Arbeitsplatzbrille jedoch einiges beachten. Bedenken Sie, dass es sich dabei wirklich nur um eine Brille für einen eingeschränkten Sehbereich handelt. Sie können eine Arbeitsplatzbrille beispielsweise nicht beim Autofahren tragen, da Ihnen der Fernbereich fehlen wird. Die Arbeitsplatzbrille ersetzt daher nicht Ihre reguläre Brille, sondern dient als Ergänzung. Dafür erhalten Sie jedoch eine Spezialbrille, die Ihnen das Arbeiten erleichtern und daher für viel Freude sorgen wird.

Übrigens: Wir von brillen.de bieten Ihnen unsere selbst entwickelten und qualitativ hochwertigen Arbeitsplatzbrillen zu einem sehr günstigen Preis an. Informieren Sie sich einfach einmal auf unserer Internetseite oder bei einem unserer Partneroptikern über die Möglichkeiten, die Ihnen mit einer Arbeitsplatzbrille gegeben sind.

Jetzt eine neue Arbeitsplatzbrille kaufen